Kartoffel-Kokos-Gratin mit Korianderhack

Kartoffel-Kokos-Gratin mit Korianderhack

Zubereitung

35 Min. Zubereitung

  • Die Kartoffeln und die Süßkartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben hobeln. Ingwer und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Limette heiß waschen und abtrocknen, Schale fein abreiben. Das Koriandergrün waschen und trockenschütteln, die Blättchen fein hacken. Die Hälfte davon mit Ingwer, Knoblauch und Limettenschale mischen.
  • Backofen auf 180° vorheizen. Kartoffeln und Süßkartoffeln lagenweise in eine hitzebeständige Form schichten, dabei jede Schicht salzen, pfeffern und mit etwas Ingwermischung bestreuen. Kokosmilch kurz durchrühren, dann seitlich angießen.
  • Frühlingszwiebeln waschen, putzen und fein hacken. Die Tomaten waschen und klein würfeln, dabei die Stielansätze wegschneiden. Zwiebeln und Tomaten mit übrigem Koriander unter das Hack mischen, salzen, pfeffern, auf dem Gratin verteilen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) etwa 50 Min. backen.

Für 4 Personen . Pro Portion ca. 415 kcal . 27 g EW . 15 g F . 43 g KH

Zutaten

  • 500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 500 g Süßkartoffeln
  • 1 Stück frischer Ingwer (etwa 2 cm)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Limette
  • 1 Bund Koriandergrün
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 ml Kokosmilch
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 400 g Rinder- oder Lammhackfleisch