Kokos-Grießpudding mit Mango

Kokos-Grießpudding mit Mango

Zubereitung

25 Min. Zubereitung

  • Für den Grießpudding die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Dann die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Kokosmilch mit 200 ml Wasser, 60 g Zucker, Agar-Agar und je 1 Prise Zimtpulver und Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Den Grieß einstreuen und bei mittlerer Hitze unter Rühren in ca. 5 Min. zu einer dicklichen Masse kochen lassen.
  • Die Masse vom Herd nehmen, die Zitronenschale unterrühren und mit 1 – 2 TL Zitronensaft abschmecken. Die Förmchen kalt ausspülen, die Grießmasse einfüllen und lauwarm abkühlen lassen. Dann ca. 2 Std. zugedeckt kühl stellen.
  • Die Mango schälen, das Fruchtfleisch flach vom Stein schneiden und würfeln. 20 g Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Mangowürfel und 2 EL Zitronensaft zugeben und 3 Min. köcheln lassen, dann vom Herd nehmen. Minzeblätter waschen und trocken tupfen. Mit 20 g Zucker im Mörser fein zerreiben, bis sich der Zucker grün färbt.
  • Den Grießpudding auf vier Dessertteller stürzen und das Mangokompott rundum anrichten. Mit etwas Minzezucker bestreuen und servieren.

Für 4 Personen . Pro Portion ca. 350 kcal . 4 g EW . 17 g F . 44 g KH

Zutaten

  • 1 Bio-Zitrone
  • 400 g Kokosmilch
  • 100 g Zucker
  • ½ TL Agar-Agar-Pulver (aus dem Bioladen)
  • Zimtpulver
  • Salz
  • 60 g Hartweizengrieß
  • 1 reife Mango
  • 3 Minzeblätter
  • 4 Portionsförmchen (ca. 8 cm ∅, ersatzweise Sturzgläser)