Kürbis-Ratatouille

Kürbis-Ratatouille

Zubereitung

45 Min. Zubereitung

  • Die Zwiebeln schälen und sechsteln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Kürbis waschen, trocken reiben und halbieren. Mit einem Esslöffel Kerne und Fasern herausschaben. Dann in 2 cm große Stücke schneiden. Die Aubergine waschen, längs vierteln und ebenfalls in 2 cm große Stücke schneiden.
  • Die Paprikaschoten putzen, längs vierteln, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten waschen und sechsteln. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen abstreifen und fein hacken.
  • Das Öl in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Kürbis darin 2 Min. andünsten. Paprika und Aubergine dazugeben und 2 Min. bei starker Hitze mitbraten. Salzen und pfeffern.
  • Eiertomaten, Dosentomaten, Brühe oder Fond und Thymian hinzufügen. Alles aufkochen und bei mittlerer Hitze zugedeckt 20 Min. schmoren.
  • Inzwischen die Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken. Das Ratatouille mit Salz und Pfeffer würzen und mit Petersilie bestreuen. Dazu schmeckt Reis oder Baguette.

Für 4 Personen . Pro Portion ca. 85 kcal . 4 g EW . 1 g F . 14 g KH

Zutaten

  • 2 kleine Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis (ca. 800 g)
  • 1 große Aubergine
  • je 1 große rote und gelbe Paprikaschote
  • 300 g Eiertomaten
  • ½ Bund Thymian
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
  • 200 ml Gemüsebrühe oder Fond (Glas)
  • ½ Bund Petersilie