Kürbiskern-Petersilien-Paste

Kürbiskern-Petersilien-Paste

Zubereitung

15 Min. Zubereitung

  • Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 1 – 2 Min. unter Rühren rösten, bis sie sich aufblähen. Aus der Pfanne nehmen und zum Abkühlen auf einen Teller geben.
  • Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken. Die Tomaten abtropfen lassen und würfeln. Die Kürbiskerne ebenfalls grob hacken.
  • Die Kürbiskerne mit der Petersilie, den Tomaten und den beiden Ölsorten fein pürieren. Die Zitronenhälfte heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben. Die Paste mit der Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Aufbewahren in ein Glas füllen, mit einer Schicht Öl bedecken und kühl stellen. Die Paste schmeckt außer zu Fleisch auf geröstetem Brot, zu Bratkartoffeln oder zu einem Salat aus weißen Bohnen und Tomaten. In der Steiermark nimmt man für Bohnensalat gerne die gesprenkelten Käferbohnen. Zubereitet werden sie wie alle anderen getrockneten Bohnenkerne.
  •  

Für ca. 200 ml . Pro 50 ml ca. 310 kcal . 5 g EW . 30 g F . 4 g KH

Zutaten

  • 60 g Kürbiskerne
  • 1 großes Bund Petersilie
  • 5 getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 2 EL neutrales Öl
  • 5 EL Kürbiskernöl + evtl. Öl zum Bedecken
  • ½ Bio-Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer