Linsenbällchen-Masala

Linsenbällchen-Masala

Zubereitung

35 Min. Zubereitung

  • Für die Bällchen die Linsen in ausreichend Wasser 2 Std. einweichen. Danach in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Limetten heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale abreiben, den Saft auspressen.
  •  
  • Linsen, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, Schale von 1 Limette, 2 EL Limettensaft, Kokosflocken und 2 TL Garam Masala fein pürieren. Salzen und aus der Masse 20 Bällchen formen.
  • Für die Sauce restliche Zwiebeln und Knoblauch im Öl andünsten. Das restliche Garam Masala kurz mitdünsten. Tomaten, Kokosmilch und Mangonektar dazugießen. Alles aufkochen und bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  • Inzwischen die Linsenbällchen in einem großen Topf mit Dämpfeinsatz über kochendem Wasser ca. 5 Min. dämpfen. Dann in die Sauce geben und bei schwacher Hitze noch 8 Min. ziehen lassen. Die restliche Limettenschale einrühren und die Sauce mit Salz und Limettensaft abschmecken. Mit den Bällchen servieren. Dazu passt Basmatireis.

Für 4 Personen . Pro Portion ca. 340 kcal . 15 g EW . 11 g F . 44 g KH

Zutaten

  • 200 g rote Linsen
  • 3 Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2 Bio-Limetten
  • 30 g Kokosflocken
  • 5 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung)
  • Salz
  • 2 EL Öl
  • 400 g stückige Tomaten (aus der Dose)
  • 200 g Kokosmilch
  • 100 ml Mangonektar (ersatzweise Passionsfruchtnektar)