Kartoffelbrötchen

Kartoffelbrötchen

Zubereitung

40 Min. Zubereitung

  • Die Kartoffeln waschen, in einen Topf geben und fingerbreit Wasser zugeben. Dieses aufkochen und die Kartoffeln zugedeckt in ca. 25 Min. garen. Kartoffeln mit kaltem Wasser abschrecken, pellen, in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und abkühlen lassen.
  • Salz und Olivenöl zu den Kartoffeln geben und gut untermengen. Roggen- und Weizenmehl, 60 – 100 ml Wasser sowie die Hefe dazugeben und den Teig 10 Min. auf niedrigster Stufe mit dem Knethaken in der Küchenmaschine kneten. Der Teig ist zu Beginn recht trocken, wird aber zunehmend feuchter. Sollte der Teig nach 10 Min. Kneten noch kleben, weiterkneten, bis er eine elastisch, lockere Konsistenz hat. Anschließend den Teig in einer ausreichend großen, luftdicht verschließbaren Schüssel für mindestens 9 Std. im untersten Fach des Kühlschranks bei 6° ruhen lassen.
  • Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kräftig durchkneten, in 8 gleich große Teile schneiden und diese zu Brötchen formen. Brötchen rundherum in Roggenvollkornmehl wälzen, auf das Blech setzen und abgedeckt 1 Std. an einem warmen Ort (bei ca. 24°) ruhen lassen.
  • Backofen auf 230° vorheizen. Brötchen längs 1 cm tief einschneiden und auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen schieben. 1 Tasse kaltes Wasser auf den Ofenboden schütten. Nach 10 Min. Backzeit die Ofentür kurz öffnen und die Feuchtigkeit entweichen lassen. Die Temperatur auf 200° reduzieren und die Brötchen in weiteren 10 Min. fertig backen; herausnehmen und auskühlen lassen.

Für 8 Stück . ca. 190 kcal . 6 g Eiweiß . 2 g Fett . 37 g Kohlenhydrate

Zutaten

  • 450 g mehligkochende Kartoffeln
  • 10 g Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 140 g Roggenmehl Type 1150
  • 210 g Weizenmehl Type 550
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • Roggenvollkornmehl zum Wälzen
  • Mehl zum Arbeiten