Psoriasis-Arthritis und Schwimmen

Psoriasis-Arthritis und Schwimmen

Da Psoriasis-Arthritis meist mit einer Psoriasis einhergeht, haben Patienten oftmals Hautveränderungen, so genannte Plaques. Daher fällt es vielen Betroffenen auch nicht leicht, sich in der Öffentlichkeit im Bikini oder in Badehosen zu zeigen. Dies ist besonders schade, da Schwimmen eine Sportart ist, die besonders gelenkschonend und daher ideal für Psoriasis-Arthritis-Patienten ist. Zusätzlich sind Schwimmen oder Wassergymnastik auch Sportarten, die sich für Jung & Alt eignen und vielen Menschen Spaß machen.

Nichts wie ab ins kühle Nass!

Viele Betroffene haben auch Angst davor, dass sich das chlorhaltige Wasser im Schwimmbad schädigend auf die von Schuppenflechte geplagte Haut auswirkt. Aber keine Sorge – dem ist nicht so. Achten Sie jedoch darauf, sich vor und nach dem Schwimmen im Pool abzuduschen und gründlich einzucremen, um die Haut vor weiterer Austrocknung zu bewahren.
 

Wollen Sie auch Meer vom Leben?

Dann Urlaub buchen und ab an den Strand, denn Meerwasser tut der schuppenflechtegeplagten Haut nämlich besonders gut! Mediziner raten besonders zu Reisen ans Tote oder Rote Meer, um dort einmal pro Jahr die positive Wirkung des Salzwassers optimal auszunutzen. Dies kann bei manchen Patienten sogar zu längeren beschwerdefreien Zeiten führen.
 

Tipp:
Der Verein pso Austria betreibt in Wien ein 2500 Quadratmeter großes Naturbad an der Unteren Alten Donau. Dort lässt sich ein warmer Sommertag ungestört genießen!
 

Weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.psoriasis-hilfe.at/pso-naturbad.html

 

 

 

Artikel

Gelenkschonende Sportarten

mehr erfahren

Artikel

Psoriasis-Arthritis und Sport

mehr erfahren