Häufigkeit und Auftreten

Häufigkeit und Auftreten

Bei 20 bis 30 Prozent der Psoriasis-Patienten kommt es zur Ausbildung einer Psoriasis-Arthritis. Die Betroffenen sind zum Zeitpunkt der ersten Anzeichen der Krankheit meist 30 bis 40 Jahre alt. Oft treten die Anzeichen dieser zwei Entzündungskrankheiten nicht zur selben Zeit auf. Bei manchen Betroffenen machen sich zunächst die Symptome der Psoriasis bzw. Schuppenflechte bemerkbar, bei anderen wiederum beginnt die Krankheitsgeschichte mit den Anzeichen der Arthritis.

Umfassende Untersuchungen helfen bei der Erkennung von Symptomen

Ihr behandelnder Arzt sollte Sie im Laufe Ihrer Erkrankung kontinuierlich hinsichtlich der Anzeichen einer Psoriasis bzw. Psoriasis-Arthritis sowie möglicher Begleiterkrankungen untersuchen. Er wird Sie dabei gezielt nach typischen Symptomen wie Fersenschmerzen, Morgensteifigkeit oder Gelenksschmerzen fragen.

Wurde bei Ihnen die Arthritis zuerst diagnostiziert, so ist es wichtig, dass Psoriasis-Herde an Kopf, Nägeln oder in Körperfalten möglichst rasch entdeckt und identifiziert werden.

 

 

Christophers, E., & Mrowietz, U. (1999): Psoriasis – ein vielgestaltiges Krankheitsbild. Deutsches Ärzteblatt, 96(36).

Janssen-Cilag Pharma GmbH (2019): Schuppenflechte - Gemeinsam zum Ziel. Informationen für Patienten.

 

Artikel

Psoriasis-Arthritis und soziale Beziehungen

mehr erfahren

Artikel

Diagnose

mehr erfahren