Schuppenflechte und Sport

Schuppenflechte und Sport

Rund um das Thema Sport gibt es bei Psoriasis-Betroffenen immer noch zahlreiche Vorurteile und Mythen. Welche Sportarten sind für Patienten mit Psoriasis geeignet? Sollte man Sport aufgrund des Schwitzens bei körperlicher Betätigung meiden? Darf man mit Schuppenflechte schwimmen gehen?
 

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt!

Wie bei der Ernährung gilt auch hier: Erlaubt ist alles, was Ihnen gut tut und von Ihrem Arzt auch empfohlen wurde. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre sportlichen Ziele. Wichtig ist, dass Sie bei Psoriasis-Arthritis besonders gelenkschonende Sportarten wie beispielsweise Schwimmen ausüben. Achten Sie aber auch darauf, sich anfangs nicht zu überanstrengenden, und steigern Sie Ihre Trainingsleistung langsam und kontinuierlich.
 

Schwitzen verboten?

Keineswegs. Beim Sport zu schwitzen ist ein Zeichen gesunder Anstrengung. Achten Sie jedoch auf luftige und atmungsaktive Sportkleidung. Dann steht der körperlichen Ertüchtigung nichts mehr im Weg.
 

Schwimmen Sie sich frei!

Entgegen vieler Vorurteile dürfen Psoriasis-Patienten sehr wohl schwimmen gehen. Viele der Betroffenen scheuen jedoch aufgrund der großflächigen und markanten Hautveränderungen davor zurück, in Badehose oder Bikini schwimmen zu gehen. Generell sollten Psoriasis-Betroffene, ebenso wie alle anderen, vor und nach dem Schwimmen duschen. Besonders nach einem Besuch im chlorhaltigen Schwimmbad sollten etwaige Chlorrückstände abgeduscht und die Haut danach sorgfältig eingecremt werden.

 

 

Vermeulen, V. (2011). Die zwei Seiten der UV-Strahlung. Schuppenflechtler in die Sonne schicken? Interview mit Dr. Alexander Navarini, Universitätsspital Zürich. CME (2011) 8: 38.

 

Artikel

Schwimmen trotz Schuppenflechte

mehr erfahren

Artikel

Mehr Sport – weniger Stress

mehr erfahren