Diagnose

Diagnose

Viele Psoriasis-Patienten gehen beim Auftreten der ersten Krankheitsanzeichen zunächst zum Hausarzt (Allgemeinmediziner), eine Behandlung beim Hautarzt (Dermatologen) wird dennoch empfohlen.
 

Der Arzt wird zunächst den gesamten Körper begutachten und untersuchen, in weiterer Folge wird er eine sogenannte Anamnese durchführen. Das bedeutet, dass er mit Ihnen das Auftreten der ersten Symptome, die Beschwerden, aber auch bisherige Erkrankungen und in der Familie vorhandene Gesundheitsprobleme bespricht.
 

Im Rahmen der Diagnose wird Ihr Arzt die Schwere der Erkrankung, deren Auswirkung auf Ihr psychosoziales Wohlbefinden, das Vorliegen einer möglichen Psoriasis-Arthritis oder weiterer Begleiterkrankungen und mögliche Einflussfaktoren feststellen. Damit kann er eine fundierte Behandlungsentscheidung treffen.

 

 

Nast A. et al. (2017). S3-Leitlinie zur Therapie der Psoriasis vulgaris. AWMF online (013/001)

 

Artikel

Anzeichen

mehr erfahren

Artikel

Psychisches Wohlbefinden

mehr erfahren