Psoriasis-Arthritis am Arbeitsplatz

Psoriasis-Arthritis am Arbeitsplatz

Arbeit gehört für viele Menschen zu einem erfüllten Leben dazu. Für viele Betroffene ist es daher durchaus schwierig und bedrückend, wenn sie aufgrund ihrer Erkrankung in ihrem Job eingeschränkt werden oder diesem vielleicht gar nicht mehr nachgehen können. Dies ist jedoch leider bei Psoriasis-Arthritis keine Seltenheit. Aufgrund der Erkrankung kommt es bei vielen Betroffenen zu massiven Fehlzeiten in der Ausbildung und später auch im Job. Ebenso ist es oftmals schwierig, um nicht zu sagen unmöglich, aufgrund der massiven Beeinträchtigung von Haut und Gelenken einem körperlich fordernden Job nachzugehen. Viele Patienten sind daher entsprechend frustriert. Wichtig ist es daher, auch darüber offen zu sprechen und Rat oder Unterstützung bzw. professionelle Hilfe in Krisenzeiten anzunehmen.
 

Schützen Sie sich im Berufsalltag

Sich vor gesellschaftlicher Ausgrenzung oder wertenden Blicken zu schützen, ist meist unmöglich. Achten Sie jedoch darauf, Ihren Körper bei der Arbeit vor zu starken Reizen oder möglichen Schädigungen zu schützen. Vielfach ist es daher notwendig, im Job Schutzkleidung oder Handschuhe zu tragen, um die Haut und die Gelenke zu schonen und zu schützen.

 

Artikel

Ursachen

mehr erfahren

Artikel

Begleiterkrankungen und Risikofaktoren

mehr erfahren